Ergebnisse des 24h-Schwimmens

Das 24h-Schwimmen am vergangenen Wochenende war ein voller Erfolg. Insgesamt haben 351 Teilnehmer über eine Million Meter geschwommen!


Die Urkunden der Einzelschwimmer können im Rathaus Zimmer 203 abgeholt werden.

Die Preise und Urkunden der Teams, Schulen und Vereine werden entsprechend verteilt.

Bewegter Unterricht

Heute wurde im Rahmen der Aktion Himmlisch FIT! das Pilotprojekt für 2017 gestartet und mit den Kindern gemeinsam erarbeitet. Die 128 Kinder GGS Schnellenbach tanzten heute mit Andre Kasel der Tanzschule Kasel aus Engelskirchen zu speziellen Liedern, die dann in einer Hochrechnung eine Anzahl an Schritten ergab. Zur Kontrolle wurden Schrittzähler eingesetzt.
An dieser Stelle möchten wir der Aggertalklinik und der DAK für die Bereitstellung der Schrittzähler "Vielen Dank" sagen.

Am heutigen Mittwoch fand der Testlauf statt und am Donnerstag wird dies dann Vertretern der Gemeinde Engelskirchen sowie der Presse präsentiert.
So viel können wir schon mal verraten, die Kinder waren hochmotiviert und haben eine Menge Schritte gesammelt bei der Aktion „Schritt für Schritt – Himmlisch FIT!“

Gesundheitstag in der Aggertalklinik

Programm

Grillen Lernen vom Experten

14. Juni 2016

Das Menü:

  • Flammkuchen Veggie
  • Schaumburger Rolle
  • Flanksteak vom Beefer auf Baguette mit Parmesan
  • Mini-Chicken Pork Burger
  • Gyros vom Spieß mit KFC-ColeSlaw
  • Schoko-Rosen-Muffins und gegrillte Wassermelone

Am 14. Juni 2016 ab 19:00 Uhr dreht sich im Schulzentrum Walbach nicht alles aber doch vieles um die Frage: gesunde Ernährung und Grillen, passt das zusammen? Gemeinsam mit einem Profi-Grillmeister der Firma grillgoods aus Bergisch Gladbach können gesundheitsbewusste Hobbyköche an diesem Abend an verschiedenen Grillgeräten ein komplettes Menü zaubern. Im Kostenbeitrag von 30 €uro sind ein Aperitif, Getränke und natürlich die selbst zubereiteten Vor-, Haupt- und Nachspeisen enthalten. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Wer an dieser einmaligen Veranstaltung teilnehmen möchte, sollte sich schnell bei Friedhelm Miebach, Tel. 02263 83-176, melden.

Himmlisch Fit in Engelskirchen zum sechsten Mal!

Nachdem Erfolg im letzten Jahr hat das Organisations-Team wieder frühzeitig mit der Planung der 6. Gesundheitstage himmlischFIT in Engelskirchen begonnen.
Unterstützt wird das Organisations-Team in diesem Jahr in der Vorbereitungsphase durch Schülerinnen und Schülern des Berufskollegs für Medienberufe in Köln, die neben einem Marketingkonzept, ein einheitliches Design und eine eigene Webseite erstellen.
Der Termin steht fest: vom 14. Juni bis 18. Juni 2016 wird sich in Engelskirchen zum 6. Mal wieder vieles um Gesundheit und Fitness drehen. Die Programmpunkte werden sich wieder auf die Themen Gesundheit, Ernährung und Bewegung konzentrieren. Und jeder Thementag wird eine Mischung aus Bewährtem und einer Überraschung sein.
Mit großer Begeisterung haben sich wieder an die Planung gemacht:

  • Henrike Schreyer-Vogt
  • Petra Eichner
  • Dirk Althof
  • Wolfgang Brelöhr
  • Peter Dickmeyer
  • Sebastian Gissinger
  • Christian Gissinger
  • André Kasel
  • Friedhelm Miebach
  • Dan Rosenthal
  • Wilhelm Schmitz
  • Johannes Schuster

Möchten Sie mitmachen? Dann schicken Sie uns eine E-Mail an henrike.schreyer@t-online.de oder rufen Sie Friedhelm Miebach unter 02263-83-176 an.

Fitness Armbänder?

Was ist das denn?

Ob knall bunt oder doch mit dezentem Leder, Fitness Armbänder gibt es in vielen verschiedenen Farben, Formen und Größen. Ein sehr beliebtes Fitness Armband ist die Apple-Watch. Ab 300€ gibt es die, mit schlichtem Aluminium Gehäuse, zu haben. [Link zu den Apple-Watch sport] Jedoch ist das kein Grund zur Sorge, denn für das kleine Portemonnaie gibt es auch Fitness Armbänder. Ab rund 25€ gibt es coole Fitness-Tracker mit Gummi Armband in verschiedenen Farben. [Link zu den Fitness Armbändern]

Die bessere Frage, die man sich stellen sollte: was machen die Fitness-Armbänder und was bringen sie mir?

Fitness-Tracker zeichnen, alle Aktivitäten die wir am Tag machen, auf um zu gucken wie viel wir am Tag gemacht haben. Es wird unser Puls, die Schritte, Strecke, Kalorienverbrauch auch Schalfgewohnheiten aufgezeichnet. Die Aufzeichnung der Herzfrequenz ist nicht bei allen Trackern möglich, obwohl sie eine wichtige Variable bei sportlichen Aktivitäten darstellt. Die Statistiken können wir uns dann auf unserem Smartphone angucken, sofern die Fitness-Tracker damit Kompatibel sind. Einige Armbänder, mit Lautsprecher-Funktion können uns auch daran erinnern wann wir Sport machen sollten und wie viel wir noch vor uns haben, um das Tägliche Ziel zu erreichen.

Fette

Fette machen nicht gleich dick. Man sollte sie bei der Nahrungsaufnahme nicht missen. Sie sind sogar Überlebenswichtig, denn sie enthalten wichtige Bau- und Botenstoffe, sowie Vitamin A, Vitamin D, Vitamin E, und Vitamin K. Sie erzeugen auch ein gesundes und natürliches Sättigungsgefühl.


Gesunde Fette werden schonend behandelt und kalt gepresst. Man erkennt Gesunde Fette anhand des Geruchs. So muss z.B. Sonnenblumenöl nach Sonnenblumenkernen riechen.


Industriell gewonnen Fette hingegen, werden mit chemischen Lösungsmitteln gepresst, mit stark, basischen Stoffen gebleicht, unter hohen Temperaturen ausgesetzt, entschäumt und ausgehärtet. In den meisten Fällen sind diese billig zu haben. Von diesen Chemie-Cocktails sollte man sich fern halten, da sie äußerst schädlich sind.

Rotes Curry

Zutaten:

  • 4 Esslöffel Rote Curry Paste
  • 1 Esslöffel Olivenöl
  • 750 ml Kokosmilch
  • 400 Gramm Tofu (gewürfelt)
  • 6 Kaffir Limettenblätter
  • 100 Gramm Thai Erbsenaubergine
  • 4 Thai Auberginen (Golfball groß)
  • 2 Esslöffel Limettensaft
  • 1 Esslöffel braunen Rohrzucker
  • 6 Chilischoten (fingerlang, nach Belieben entkernt oder nicht)
  • 50 Gramm Thaibasilikum
  • 40 Gramm Karotten (in dünne Streifen geschnitten)

Zubereitung:

Auberginen von Stielen befreien und in golfballgroße Viertel schneiden. Den gewürfelten Tofu mit dem Öl in eine Pfanne geben und braten. Tofu beiseite stellen.

Die rote Currypaste mit Öl ca. 1 Minute bei mittlere Hitze in einer Pfanne braten. Curry Paste Ständig rühren, um ein Anbrennen zu verhindern.

Nun gebt ihr 500ml Kokosmilch und die Kaffir Limettenblätter zur Curry Paste dazu und lasst die Sauce 10 Minuten köcheln.

Gebt nun euren Tofu hinzu und die restliche Kokosmilch und lasst dies weitere 10 Minuten köcheln.

Nun werden die Auberginen, die Chilischoten und die Karotten hinzugegeben, mit Limettensaft und Zucker abschmecken und weitere 5 Minuten köcheln lassen.

Zuletzt gebt ihr das Thaibasilikum dazu. Serviert euer Curry am besten mit Reis.

Thementage

Grillen

14. Juni 2016
Sekundarschule Ründeroth


Gesundheit

15. Juni 2016
Aggertalklinik Engelskirchen


Bewegung

16. Juni 2016
Grundschule Schnellenbach


24h Schwimmen

18. Juni 2016
Panoramabad Engelskirchen